Termine
Video ansehen

Offene Nordstadtateliers 2019

28. September 2019 bis 29. September 2019

Die Kunst- und Kulturveranstaltung Offene Nordstadt Ateliers findet am Samstag, dem 28. September bis Sonntag, dem 29. September 2019, nun zum fünften Mal in der Dortmunder Nordstadt statt. Im Projektspeicher kommen dieses Jahr mehrere Dortmunder Studenten beisammen, um zu sehen, was die Räumlichkeit so alles kann, und bringen Arbeiten mit, für die zuvor kein Platz im Studium gewesen ist.

Unterschiedliche Formen und Techniken der Kunst werden aufeinandertreffen: vom gedruckten über den digitalen oder analogen Weg bis hin zur plastischen Arbeit. Manche Akteure bringen dafür nicht nur ihre Arbeiten sondern auch ihr Arbeitsmaterial mit, um einen etwas anderen Einblick in ihr Schaffen zu gewähren.

Carmen Körner, 24, kommt aus und lebt in Dortmund. Nun beginnt für sie auch ihr Fotografiestudium in dieser Stadt. Die Kamera hat sie schon von Kindesbeinen an in der Hand gehabt und läuft seitdem mit ihr durch die Welt. Jetzt kam sie von einer Reise zurück und berichtet durch ihre Fotos von verschiedenen Lebensgemeinschaften. Fotografisch arbeitet sie vor allem mit Portrait, Reportage und Dokumentation.

Leopold Achilles, 26, ist Fotograf, freier Journalist, Social Media Beauftragter und zwischendurch noch Fotografiestudent. Sein aktives und fleißiges Treiben lassen ihn mittlerweile mehr und mehr zu einer festen Dortmunder Größe werden. Mit seiner Ausstellung OstWest zog er bereits durch Dortmund und nun auch in den Projektspeicher.

Yoke-Lee Roth, 24, ist in vielerlei Hinsicht eine Newcomerin. Sie selbst ist erst seit wenigen Jahren Dortmunderin und hat mit den ONAs ihre erste Ausstellung, in der sie gleich mit unterschiedlichen Medien, Techniken und Stilen auflegt.

Leonie Ioannidis, 23, ist ein Spross vom Borsigplatz. Ihre griechischen Wurzeln trägt sie nicht nur im Namen sondern auch als Geiste ihrer Arbeiten. Als Kommunikationsdesignstudentin nimmt sie dies in ihre Grafiken, Zeichnungen und Fotografien mit. Ein Buch hat sie auch schon!

Alexander Wertkind, 29, ist normalerweise in der Nordstadt hinter den Kulissen aktiv: entweder als Vorstandsmitglied der KulturMeile Nordstadt oder Kurator der Nordstadtgalerie. Sein gestalterisches Schaffen kam dadurch oft zu kurz, sodass er nun die Gelegenheit der ONAs nutzt. um seine plastische Arbeit mit Pappe und Alabaster sichtbar zu machen.

www.offenenordstadtateliers.de/2019